Die 24 schönsten Seiten der heimischen Landwirtschaft – Sechs aus der Steiermark

7. Oktober 2019

Jungbauernkalender feiert 20-jähriges Bestehen. Im Kalender sind diesmal sechs Steirerinnen und Steirer.

Der Jungbauernkalender feiert 20. Geburtstag! Das Kultmedium der Österreichischen Jungbauernschaft präsentierte dieser Tage im Ballsaal Wien seine Jubiläumsausgabe – den Jungbauernkalender 2020. Hunderte Gäste feierten mit der Jungbauernschaft im dritten Wiener Gemeindebezirk das 20-jährige Bestehen des Erfolgsprojektes und überzeugten sich live vor Ort von der Qualität der neuen Ausgabe.

Eine Zeitreise durch 20 Jahre

Der Jungbauernkalender hat sich in den vergangenen 20 Jahren stets verändert und weiterentwickelt. „Wir arbeiten jedes Jahr mit renommierten Fotografen zusammen. Die Einzigartigkeit jeder Ausgabe ist somit garantiert“, so Franz Xaver Broidl, Bundesobmann der Österreichischen Jungbauernschaft. „Besonders ist auch das jährlich wechselnde Motto. Wir sind bemüht, die heimische Landwirtschaft sowohl künstlerisch und sinnlich als auch authentisch zu präsentieren und jedes Jahr aus einem anderen Blickwinkel darzustellen.“  Der Kalender 2020 steht ganz im Zeichen des Jubiläums und nimmt uns mit auf eine Zeitreise durch 20 attraktive Jahre der Landwirtschaft. „Im Vorfeld der diesjährigen Kalender-Shootings konnte bereits online für die Lieblingsmotive der vergangenen Jahre gevotet werden“, erklärt Pia Eßl, Generalsekretärin der Österreichischen Jungbauernschaft. „Unser diesjähriges Fotografenduo hat die Gewinnermotive neu interpretiert und abgelichtet.“

Steirerduo interpretiert Landwirtschaft völlig neu

„Mit dem dynamischen Fotografenduo der „DieAbbilderei“ aus der Steiermark haben wir für die Umsetzung der Jubiläumsausgabe die richtige Wahl getroffen“, zeigt sich Eßl erfreut. „Mit ihrer Liebe zum Detail haben sie es geschafft, unsere 20. Ausgabe völlig neu zu interpretieren.“ Die Fotografen Dieter Sajovic und Jana Scherr beschreiben sich selbst als leidenschaftliche Geschichtenerzähler. Sie verleihen ihren Bildern durch kleinste Details das gewisse Etwas. Der Betrachter benötigt mehr als nur einen Blick um auf alle kleinen Details aufmerksam zu werden und die Geschichten hinter den Kalenderblättern zu verstehen.

Großes Engagement für die Landwirtschaft

Der Jungbauernkalender soll die junge und moderne Seite der heimischen Landwirtschaft zeigen und mit Vorurteilen den Bäuerinnen und Bauern gegenüber aufräumen. „Unsere Jungbäuerinnen und Jungbauern sind junge, aktive und innovative Menschen, welche ihrer beruflichen Zukunft optimistisch entgegenblicken. Sie sind voller Tatendrang und wollen sich für die Landwirtschaft engagieren“, so Broidl.  Das große Engagement sieht man auch an der überwältigenden Anzahl der Bewerbungen für den Jungbauernkalender. Über 1500 Bewerber wollten sich für die heimische Landwirtschaft ablichten lassen. „Es war nicht leicht, sich für 24 junge Männer und Frauen zu entscheiden“, so Eßl. „Wir haben uns bemüht aus der Fülle der Bewerber die besten herauszufiltern. Von dem Ergebnis kann sich im Jungbauernkalender 2020 jeder selbst überzeugen.“ Auch sechs Steirerinnen und Steirer (Foto) haben es in das Druckwerk geschafft, das zu einem großem Teil im grünen Herzen Österreichs produziert wurde.

Der Jungbauernkalender 2020 ist auf Bestellung unter www.jungbauernkalender.at zum Preis von 28€ (26€ für Mitglieder der Jungbauern oder des Bauernbunds) erhältlich.

 

Foto: Klemm